Qualifizierte Trainer

Modernste Geräte

Einzeltraining & keine Wartezeiten

Effektiveres Lauftraining mit einer Leistungsdiagnostik bei Prana Sports 

Trainieren wie die Profis? Wir beobachten im Breiten- und Fitnesssport einen deutlichen Trend. Die Sportler oder Athleten heutzutage, setzen sich viel mehr mit ihrem Training und Körper auseinander, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Oftmals steigert sich das Ganze bis ins kleinste Detail, und die großen und wichtigen Dinge wie Schlaf, Regeneration und Kontinuität bleiben völlig auf der Strecke.

Vo2 Max, FATmax, Schwellentraining…

Das Training wird immer spezifischer und genauer geplant. Oftmals bekommt jedes Training eine bestimmte Intension. Dann kommt meist die Frage auf: „was trainieren wir heute?“.

Von Berganläufen bis 30km-Dauerläufen ist alles dabei. 

Gegen diesen Trend ist auch nichts einzuwenden, wenn es darum geht die sogenannten „Junk-Miles“ (sinnlosen Kilometer) zu reduzieren, und das Training so effektiv wie möglich zu gestalten.

Und, wann war deine letzte Leistungsdiagnostik?

„Oh, die ist bestimmt schon 2-3 Jahre her“. 

Und da haben wir das typische Problem. Eigentlich trainiert der Hauptteil der Hobby Sportler heutzutage völlig ins Blaue hinein. Die Laktatdiagnostik schon Jahre her, es wird aber immer noch in denselben Leistungsbereichen trainiert.

Man schätzt mal die GA1 Geschwindigkeit bei 5:30-4:55 pro Kilometer. Und meine Schwelle liegt glaube ich bei 165 Herzschlägen pro Minute.

Wie sinnvoll ist mein Lauftraining, wenn ich immer zu schnell (oder langsam) laufe?

Wenn ich meine Adaption an einen Trainingsreiz sichtbar machen möchte, muss ich ihn messbar machen. Und hier kommt die Leistungsdiagnostik am Beispiel einer Laktatanalyse zum Zug. Mittels dieser Methode kann ich meine Leistungsbereiche deutlich präziser bestimmen als ein Programm oder eine GPS-Uhr es schätzen kann.

Die meisten Uhren (Polar,Garmin) können anhand verschiedener Daten, die im Laufe des Trainingsprozesses gesammelt werden, grob meine Zonen bestimmen. Diese werde aber niemals so genau sein, wie eine Analyse des Laktatspiegels im Blut.

Ablauf einer Laktatdiagnostik auf dem Laufband 

  1. Anamnese

persönliches Gespräch zur Vorgeschichte mit Verletzungshistorie / Erkrankungen, sportliche Erfahrungen und persönlichen Zielsetzung (Wettkampf)

  1. Analyse

Körperanalyse (kg, KFA, BMI), Vorstartmessung (Laktat, HF und Blutdruck)

  1. Stufentest

Laufbandtest, 3-5Min Stufen mit gesteigerter Geschwindigkeit, 30s Pause, Blutentnahme am Ohrläppchen nach jeder Laufstufe, Bewertung der Laufökonomie- und Technik

  1. Auswertung

Analyse der Ergebnisse, Trainingsempfehlung für 12 – 16 Wochen, Bestimmung der individuellen Trainingszonen, 

Im Sommer bietet der Wald perfekte Bedingungen für einen entspannten GA1-Lauf

Wie oft sollte man eine Laktatanalyse durchführen?

Wir empfehlen eine Laktatanalyse 2-3x pro Jahr. Dies ist abhängig vom Leistungsstand und der Motivation des Sportlers. Bei einem Läufer der Zeit hat 5-6x pro Woche zu trainieren, kann man natürlich deutliche größere Reize und Adaptionen hervorrufen. Dadurch sollte man auch die Leistungsbereiche regelmäßiger überprüfen, um das Training optimal steuern zu können.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anpassung an die jeweilige Saison. Hierbei bietet sich zum Beispiel eine LD (Leistungsdiagnostik) im Frühjahr ca. Februar März, und eine LD mitten in der Saison (Juli/August) an. Hierbei wird es dann möglich, selbst in der laufenden Saison noch, das Training ggf. etwas anzupassen und den Fokus zu verschieben.             

Für Eure Leistungsdiagnostik bei Prana Sports nehmen wir uns 90-120 Minuten für euch Zeit, und Ihr solltet gut erholt in die LD starten.

Für einen Termin reicht eine Email an die:  training@prana-sports.de

Oder telefonisch unter der: 0361 7645226